Weiterbildung zur Praxisanleiterin/

zum Praxisanleiter im Gesundheitswesen

 

Durch das Pflegeberufereformgesetz vom 17. Juli 2017 wird der Umfang der Anleitungszeit deutlich zunehmen. Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter werden zunehmend eine wichtige Rolle in der Vermittlung zwischen theoretischer und praktischer Ausbildung einnehmen. Die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Pflegeberufe fordert einen Zeitumfang von 300 Stunden für eine berufspädagogische Weiterbildung, um qualifizierte Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter auszubilden.

An diesen Vorgaben hat sich das Diakonische Bildungszentrum für Gesundheit und Pflege bei der Entwicklung der neuen Weiterbildung orientiert.

Die Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter haben die Aufgabe die Auszubildenden künftig nicht nur zu führen, zu beraten und zu begleiten, sondern bewerten auch deren Entwicklung und persönliche Kompetenzen während der Ausbildung, um dadurch die Qualität der Pflege durch neue Pflegekräfte zu sichern.


Zielgruppe

  • - Pflegefachfrau/Pflegefachmann (Pflegeberufereformgesetz vom 17. Juli 2017)
  • - Altenpflegerin/Altenpfleger
  • - Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • - Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger

 

Ziele der Weiterbildung

Qualifizierung von Pflegefachkräften für die 

  • - professionelle Anleitung und Beratung von Auszubildenden
  • - professionelle Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Themenbereiche

Die Weiterbildung ist in Module und Themenbereiche unterteilt:

  • - Psychologische und pädagogische Grundkenntnisse
  • - Kommunikation und Gesprächsführung
  • - Berufliches Rollenverständnis und Entwicklung
  • - Anleitungsprozesse planen, gestalten und evaluieren
  • - Beurteilen, bewerten und prüfen
  • - Lernprozessbegleitung und Beratung
  • - Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen der Ausbildung und Einarbeitung neuer Mitarbeiter
  • - Qualitätsmanagement und pflegewissenschaftliche Erkenntnisse

 

 

Form und Dauer

  • - Die Weiterbildung erfolgt berufsbegleitend in sieben Blöcken.
  • - Die genauen Termine für 2019 finden Sie rechts im weißen Kasten.
  • - Der Unterricht findet von 9.00 bis 16.30 Uhr statt.

 

Voraussetzungen

  • - Die Erlaubnis zur Ausübung eines Gesundheitsfachberufes
  • - Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung

 

Teilnahmegebühr

  • - 2295,- Euro
  • - 2195,- Euro für Frühbucher (bis zum 30.September 2018)
  • - 2095,- Euro für Mitarbeiter von Diakonischen Trägern (bis zum 31. Oktober 2018)

In den Gesamtkosten enthalten sind die zur Verfügung gestellten Kursunterlagen, die Honorare der Dozentinnen und Dozenten, der Supervisorinnen und Supervisoren sowie die Kosten der Lernbegleitung, Außerdem die Verpflegungspauschale (Kaltgetränke, Kaffeepausen am Vormittag und Nachmittag).

 

Zertifikat

  • - Regelmäßige Teilnahme (mindestens 90 %)
  • - Anfertigung einer Facharbeit
  • - Kolloquium


Anmeldung

Hier können Sie sich das Anmeldeformular herunterladen und ausdrucken.