Examinierte/r Altenpflegehelfer/in

(Einjährige Ausbildung)


Ziel der Ausbildung:

Die Ausbildung vermittelt sowohl praktische als auch theoretische Grundlagen, die für eine qualifizierte Betreuung und Pflege ältere Menschen erforderlich sind.


Schwerpunkte hierbei sind:

Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege

Unterstützung bei der Lebensgestaltung

Rechtliche und institutionelle Bedingungen

Altenpflege als Beruf


Ausbildungsstruktur:

Die Ausbildung ist in einen praktischen und theoretischen Teil unterteilt. Die praktische Ausbildung erfolgt in einer stationären Einrichtung oder in der ambulanten Pflege, im Rahmen von 900 Stunden. Die theoretischen Aspekte werden hier an der Schule im Rahmen von ca. 700 Unterrichtsstunden gelehrt. Der Unterricht erfolgt in sechs Blöcken.

Sowohl in den Einrichtungen als auch in der Schule werden Sie von Praxisanleitern begleitet.


Zugangsvoraussetzungen:

Hauptschulabschluss oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstand


Aufstiegsmöglichkeiten:

Weiterqualifizierung zum examinierten/r Altenpfleger/in


Finanzierung:

Sie erhalten eine Ausbildungsvergütung

Förderung durch die Agentur für Arbeit möglich.

Für Quereinsteiger: Bildungsgutschein
Für Menschen, die ohne Ausbildung in der Pflege beschäftigt waren: WeGebAu